Hans Rudolf Herren am 3. Februar 2016 in Mals

Hervorgehoben

Hans Rudolf Herren

Hans Rudolf Herren

Der renommierte Insektenforscher Dr. Hans Rudolf Herren, Träger des Alternativen Nobelpreises und Gründer der Stiftung Biovision (http://www.biovision.ch/home) wird am Mittwoch, 3. Februar 2016 um 20,00 Uhr in der Aula Magna im Oberschulzentrum in Mals ein Referat zum Thema “Kurswechsel in der Landwirtschaft. Weiter wie bisher ist keine Option”, halten.
Im Anschluss an das Referat ist eine Publikumsdiskussion vorgesehen. Wir laden alle herzlichst zu diesem sehr interessanten und besonderen Diskussionsabend ein. Veranstaltungsprogramm: HANS RUDOLF HERREN

USGV_Cover Folder Hans Herren_A5_RZ_neu

Die Siegerfotos des Fotowettbewerbes 2015 “Boden, Luft und Wasser im Vinschgau”

Liebe Naturfreunde, wir veröffentlichen hiermit die 3 Siegerfotos unseres Fotowettbewerbes 2015 “Boden, Luft und Wasser im Vinschgau” und danken allen herzlichst für die Beteiligung!

Bildschirmfoto 2016-01-03 um 16.27.59

Frohe Weihnachten – Buon Natale – Merry Christmas – Joyeux Noël – Feliz Navidad

Weihnachten 2015 im Palabirn-Anger in Lichtenberg

Weihnachten 2015 im Palabirn-Anger in Lichtenberg

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern, Naturfreunden und Unterstützern

ein Frohes Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr!

Vielen Dank für die bisherige Begleitung,

unsere Umwelt braucht uns nach wie vor

und ganz besonders auch der stark gefährdete Palabirn-Anger in Lichtenberg.

Der Vorstand der Umweltschutzgruppe Vinschgau Weiterlesen

Ökologiepreis Vinschgau 2015 an die Gemeinde MALS vergeben

Preisübergabe an Bürgermeister Ulrich Veith für das Siegerprojekt der Gemeinde MalsHeute wurde im Gasthof Greif in Mals der Ökologiepreis Vinschgau 2015 an die Gemeinde Mals für das Projekt “Diversicoltura – Biodiversität in der Kulturlandschaft HOACHE” vergeben. Der Preis wird alle 2 Jahre ausgeschrieben und dies bereits seit nunmehr 12 Jahren.

Der Jury wurden folgende Anträge vorgelegt: Weiterlesen

“Man kann die Heimat auch vergiften” und man kann sie auch Stück für Stück zerstören

Siegfried de Rachewitz ist Volkskunde, Kulturhistoriker, Schriftsteller, Intellektueller und Schütze: In einem Interview vom 5.12.2015 in der Neuen Südtiroler Tageszeitung wird er mit folgender Aussage zitiert:

2015 0512 zitat de rachewitz heimatschützer

Wir von der USGV fügen hinzu: Man kann die Heimat auch Stück für Stück kaputt machen, man kann auch zuschauen wie sie kaputt gemacht wird und schweigen, so z. B. wie der kulturhistorisch bedeutende Palabirn-Anger und das gesamte Ensemble in der Prader Fraktion Lichtenberg Stück für Stück zerstört wird.

 

Mach auch du mit beim Klimaschutz – Es ist höchste Zeit!

Aktiv im Klimaschutz: Martin Trafoier, Eva Prantl, Rudi Maurer, Georg Kaser und die Palabirn-Bäume

Aktiv im Klimaschutz: Martin Trafoier, Eva Prantl, Rudi Maurer, Georg Kaser und die Palabirn-Bäume

Ende November 2015 haben die Umweltschutzgruppe Vinschgau und die Polar Bear Society Vinschgau die “Lange Nacht des Klimaschutzes” in Schlanders organisiert. Aufgrund der Bedeutung und der aktuellen Klimaschutzkonferenz in Paris hätten sich die Veranstalter schon etwas mehr Interesse an dieser Veranstaltung mit dem bekannten Klimaforscher Prof. Dr. Georg Kaser von der Universität Innsbruck erwartet. Bemerkenswert ist auch die Abwesenheit der Lokalpolitiker bei solchen Weiterlesen

Blütenpracht im Palabirn-Anger in Lichtenberg

War das die letzte Blütenpracht der Jahrhunderte alten und kerngesunden
11 Palabirn-Bäume in Lichtenberg? Die Sorge ist groß!

Ob es die letzte Blütenpracht der Palabirn-Bäume in Lichtenberg war?