NEIN zu Pelzen – JA zum Leben

Die Aktion „Schutzlos“ informiert über die grausame Tierhaltung und -tötung, die hinter fast jedem echten Pelz steckt. Leider sind die meisten Pelze, die wir zur Zeit in fast jedem Geschäft zu kaufen bekommen, echt.

Durch die Verwendung von zahlreichen Fantasienamen und durch einfärben der Pelze wird der Konsument getäuscht. Pelze, die wir aus nichtigen, aus rein modischen Gründen kaufen und somit dieses Elend unterstützen.

Wenn ich mit Menschen ins Gespräch komme, sind sie oft überrascht, dass der Pelz an ihrer Jacke oder das Kuscheltier für ihr Kind von Tieren stammt. Von Hunden, Katzen, Füchsen und Hasen, es gibt wahrscheinlich kein Pelztier, das von uns verschont bleibt.

Tiere die unter grausamen Bedingungen gehalten werden, in Käfigen zusammengepfercht, jeder Witterung ausgesetzt, erhalten oft nur Fischabfälle als Futter und erkranken daran. Am Ende ihres leidvollen Lebens werden sie erschlagen, vergiftet, ertränkt, vergaßt, viele Tiere sind noch am Leben wenn ihnen das Fell abgezogen wird, das Herz schlägt oft noch qualvolle Minuten bis zum Tod. Wildtiere verenden qualvoll in Fangeisen, jedes vierte Tier beißt sich selbst dann das Bein ab, anschließend verendet es elend.

Nicht nur in Asien werden Tiere grausam behandelt, zahlreiche Tierfarmen in Europa halten die Tiere wie eine Ware auf engstem Raum. Zudem kann man Wildtiere niemals artgerecht halten.

Wir als Endverbraucher, jeder einzelne von uns hat es in der Hand diesem Elend entgegenzutreten und zwar ganz einfach: Nein zu Pelzen. Lassen Sie die Pelzstofftiere, die Jacken mit Pelzbesetzungen, die Pelzjacken usw. in den Geschäften. Wir entscheiden, was die Geschäfte im nächsten Winter nachbestellen. Bleiben diese auf den Jacken sitzen, so werden sie andere Materialen bestellen.

Wenn uns bewusst wird, welches entsetzliche Leid wir um unseren Hals tragen, dann kann es eigentlich keine Frage mehr sein:

NEIN zu Pelzen – JA zum Leben. (Bild anklicken)

Advertisements

2 Gedanken zu „NEIN zu Pelzen – JA zum Leben

  1. Auch ich sage ja zur Umwelt. Zum anderem Thema, Pelz. Sehe ich mich in meiner Umgebung um, es sind viele Rohstoffe vorhanden, die einen entstehen über Jahrhunderte, andere in kürzerer Zeit. Sehe ich nun Pelz als Rohstoff an, so sehe ich, er wächst in 6-7 Monaten und steht uns zur Verfügung. Zudem sind unsere Jäger recht aktiv und schießen Pelztiere. Auch werden jahr für Jahr x-tausend Robben, für die Jagd freigegeben, auch Pelz, für unsere Winterkleidung. Sollen wir all diesen Rohstoff sinnlos verbrennen, vernichten. Nun ja, jeder hat seine Meinung dazu.

  2. Greueltaten der Menschen an Tiere.
    Tiere lieben, sie nicht bedrohen, nicht verletzen, nicht töten. Keine Gewalt.
    Liebe. Tiere und Menschen wollen leben, ewig leben. Tiere, auch die kleinen (z.B. Fliegen) wollen das Leben leben und nicht für Menschen geopfert werden. Viele Tiere werden getötet, gequält, gekocht, in Produkte verarbeitet; Menschen töten sie, feiern (z.B. Festessen), kleiden sich, usw. auf Kosten derer Leben. Produkte aus Tiere nicht anfertigen und sie nicht kaufen/konsumieren. Sie sind Lebewesen und Freunde.
    Das Leiden der Tiere, Quälereien und deren Totschlag sind zu beenden = eine Ungerechtigkeit, die es seit den ersten Menschen gibt. Dieses Missverständnis, Ungerechtigkeiten sind zu beseitigen.

    Amare gli animali, non minacciarli, non ferirli e non ammazzarli. Non violenza. Amore.
    Animali e persone vogliono vivere, vivere eternamente. Gli animali anche i piccoli (p.es. le mosche) vogliono vivere la vita e non essere sacrificati per altri. Tanti animali vengono ammazzati, maltratti, cucinati, elaborati in prodotti; uomini li ammazzano, fanno feste (p.es. pranzi/cene di feste), si vestono, ecc. sulle spalle delle vite degli animali. Non fare prodotti dagli animali e non comprarli/non consumarli. Essi sono esseri viventi ed amici.
    Le sofferenze degli animali, crudeltà ad essi e l’uccisione devono smettere = una ingiustizia che esiste già dalle prime persone. Questo malinteso, ingiustizie sono da eliminare.

    Dr. Christa Pardeller (www.christapardeller.wordpress.com)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s