Umweltfrevel im Int. Jahr der Biodiversität: Sinnlose Asphaltierung in Prader Sand genehmigt

Die Landesregierung hat die umstrittene Asphaltierung des Radweges durch die Prader Sand genehmigt. Trotz aller negativen Gutachten und der Ablehnung durch die Landschaftsschutzbehörden wurde dem Rekurs des Prader Bürgermeisters stattgegeben. Wir möchten unseren großen Unmut über diese sinnlose Asphaltierung hiermit bekanntgeben und rufen nochmals den Prader Bürgermeister und die Bezirksgemeinschaft Vinschau auf, von einer Asphaltierung des Radweges durch die einmalige Prader Sand abzusehen.Lesen Sie dazu die unten angeführte Pressemitteilung. Helfen auch Sie mit, diesen negativen Eingriff in das einmalige Ökosystem Prader Sand noch aufzuhalten, danke:

„Sinnlose Asphaltierung in Prader Sand“

„Neue Südtiroler Tageszeitung“ vom 16.10.2010: „Sinnlose Asphaltierung?“

Tageszeitung „Dolomiten“ vom  16.10.2010:   „Sinnlose Asphaltierung in Prader Sand“

Leserbrief „Der Vinschger“ vom 20.10.2010: „Teert den Hausgarten“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s