Umfahrung Forst-Töll Absage erteilen

Mit großem Staunen haben wir aus der Presse erfahren, dass die Gemeinden Marling und Algund die Verwirklichung des 1. Bauloses der Umfahrung Forst-Töll wieder vorantreiben wollen. Nach deren Wunsch sollte das Projekt mit finanzieller Unterstützung der Bierbrauerei Forst realisiert werden. Die Umfahrung Forst-Töll war von Anfang an ein sehr umstrittenes Projekt. Man muss bedenken, dass im Vinschgau Dörfer wie z.B. die Fraktion Tartsch bei Mals oder die Gemeinde Kastelbell seit vielen Jahren auf eine Verbesserung der Verkehrssituation warten. Im Bereich der Forst-Töll gibt es keine Wohnsiedlungen die umfahren werden müssten. 66 Prozent der Befragten im Zuge der Vinschgauer Verkehrsstudie mit Prof. Dr. Hermann Knoflacher haben sich eindeutig gegen den Ausbau der Strecke Forst-Töll ausgesprochen. Wir fordern daher die Landesregierung auf, der Umfahrung Forst-Töll eine endgültige Absage zu erteilen und statt dessen die Maßnahmen des Vinschgauer Verkehrskonzeptes zu realisieren.

Pressemitteilung „Umfahrung Forst-Töll Absage erteilen“

Zeitungsartikel „Dolomiten“ vom 13.10.2010: „Totgesagte leben länger“

Zeitungsartikel „Dolomiten“ vom 15.11.2010: „Nein zum Ausbau Forst-Töll“

Zeitungsartikel „Neue Südtiroler Tageszeitung“ vom 17.11.2010: „Umweltschutzgruppe Vinschgau für Dorfumfahrungen“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s