1.458 Unterschriften gegen Asphaltierung in der Prader Sand

Die Initiativgruppe Prader Sand und die Umweltschutzgruppe Vinschgau haben erst kürzlich dem Präsidenten der Bezirksgemeinschaft Vinschgau Andreas Tappeiner insgesamt 1.458 Unterschriften gegen die Asphaltierung des Radwegabschnittes durch die Prader Sand übergeben.

Dabei wurde nochmals auf die besondere Bedeutung der Prader Sand als Naturparadies und Naherholungsgebiet hingewiesen. Eine Asphaltierung des 1,2 Km langen Radweges durch die Prader Sand wäre ein negativer Eingriff in dieses sensible Ökosystem und das besondere Landschaftsbild. Zudem wäre eine Asphaltierung im Widerspruch zum laufenden Naturerlebniskonzept. Die Unterstützung der Unterschriftenaktion war sehr erfreulich und immer wieder erreichen uns Mitteilungen, die unser Anliegen mittragen.

Bezirkspräsidenten Tappeiner berichtete, dass man derzeit auf der Suche nach sinnvollen Alternativen ist, die auch für andere Radwegabschnitte interessant sein können. Bevor eine definitive Entscheidung getroffen wird, soll es nochmals ein Treffen zwischen der  Bezirksgemeinschaft Vinschgau und den Umweltvertretern geben.

Wir sind erfreut darüber, dass unser Anliegen Ernst genommen wird und hoffen auf eine einvernehmliche Lösung. Ein großer Dank geht an alle Unterzeichner der Petition gegen die Asphaltierung des Radweges durch die Prader Sand.

Umweltschutzgruppe Vinschgau und Initiativgruppe Prader Sand

Auf dieser Internetseite finden noch zahlreiche weitere Informationen zum Thema Prader Sand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s