Für einen Rambach ohne Kraftwerk

https://umweltvinschgau.files.wordpress.com/2011/05/rambach-mit-transparent.jpgFür einen Rambach ohne Kraftwerk

Während der Rambach auf Schweizer Seite geschützt, renaturiert  und mit dem Biosphärenreservat Val Müstair in ein erfolgreiches Entwicklungskonzept eingebunden ist, hängt über dem Abschnitt von Taufers im Münstertal nach Glurns weiterhin das Damoklesschwert:

Wird am Rambach ein Kraftwerk gebaut oder  soll er stattdessen in ein nachhaltiges Natur- und Tourismuskonzept integriert werden?

Seit einigen Jahren weisen wir auf die ökologische und landschaftliche Bedeutung dieses Talflusses hin. Alpenweit versucht man die wenigen naturbelassenen Fließgewässer von hydroelektrischer Nutzung zu verschonen und dafür bereits beeinträchtigte Strecken verstärkt zu nutzen bzw. deren Effizienz zu steigern.

Im Schweizerischen Münstertal hat man erkannt, dass ein naturbelassener Fluss eine Attraktion für Einheimische und Gäste darstellt und man davon auch einen wirtschaftlichen Nutzen für alle erzielen kann. Die Schweizer Nachbarn würden eine Weiterführung dieses Entwicklungskonzeptes in den  Oberen Vinschgau sehr begrüßen. Der Rombach (so wird der Rambach auf Schweizer Seite genannt) ist übrigens der einzige Talfluss in der gesamten Schweiz, der von der Quelle bis zur Grenze nicht hydroelektrisch genutzt wird. Wir empfehlen Ihnen, die interessante Filmdokumentation über das Val Müstair anzuschauen. Dabei wird auch über den Rombach, die Biosfera und das Zusammenspiel zwischen Naturschutz und Naturnutzung berichtet: http://www.videoportal.sf.tv/video?id=6bb5b5f9-dcb4-470a-81af-ace7653d33c5

Eine verstärkte Zusammenarbeit des Münstertales auf beiden Seiten der Grenze und den Nationalparkverwaltungen könnte neue Perspektiven eröffnen. Für die Gemeinde Taufers im Münstertal wäre der Zeitpunkt günstig, gemeinsam mit den Nachbargemeinden langfristige wirtschaftliche und kulturelle Maßnahmen auszuarbeiten und umzusetzen. Auch wir sind bereit, hier tatkräftig mitzuarbeiten.

Wir rufen die veranwortlichen Entscheidungsträger und die gesamte Dorfbevölkerung von Taufers im Münstertal auf, sich für eine nachhaltige Nutzung des Rambaches im Rahmen eines zukunftsfähigen Konzeptes zu entscheiden und den Rambach vor jeglicher hydroelektrischer Nutzung zu schützen. Zudem erwarten wir uns eine offene und argumentative Diskussion in der die gesamte Dorfbevölkerung eingebunden wird. Der Rambach ist viel zu wertvoll für kurzfristige Sichtweisen.

Initiative Pro Rambach – Dachverband für Natur- und Umweltschutz in Südtirol – Umweltschutzgruppe Vinschgau

Neue Südtiroler Tageszeitung vom 27.5.2011: „Hände weg vom Rambach!

Tageszeitung „Dolomiten“ vom 27.5.2011: „Hände weg vom Rambach“

Neue Südtiroler Tageszeitung vom 28./29.5.2011: „Lieber den Rambach als ein Kraftwerk“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s