Verkehrskonzept Vinschgau – Nicht nur Umfahrungen

https://umweltvinschgau.files.wordpress.com/2010/04/2010-2603-viadukt-spondinig.jpgDa die Umsetzung des Verkehrskonzepts Vinschgau auf sich warten lässt, hat die Umweltschutzgruppe Vinschgau am 27. Mai 2011 in einem offenen Brief die Bezirksgemeinschaft Vinschgau um eine diesbezügliche Stellungnahme ersucht.  Der Bezirkspräsident Andreas Tappeiner antwortete darauf, dass der Bezirk zwar das Konzept in Auftrag gegeben habe, für die Umsetzung aber das Land zuständig sei.  Gleichzeitig verwies er darauf, dass die Bezirksgemeinschaft einen Schritt nach dem andern mache, jetzt sei die Umfahrung von Kastelbell dran, danach komme jene von Tartsch.
Aus diesen Äußerungen lassen sich zweierlei Interpretationen ableiten: Der  Bezirkspräsident beschränkt das Verkehrskonzept auf 2 Umfahrungen, die vielen anderen im Verkehrskonzept vorgeschlagenen Maßnahmen werden nicht erwähnt bzw. ausgeklammert. Des Weiteren  delegiert er mit seinen Aussagen die Verantwortung für das Verkehrskonzept an andere. Weitere Informationen zum Thema erfahren Sie in der angeführten Pressemitteilung:

Zum Herunterladen: Verkehrskonzept Vinschgau – 16.06.11

Tageszeitung „Dolomiten“ vom 18.06.2011: „Alternative wird gesucht“

Tageszeitung „Dolomiten“ vom 20.06.2011: „Rund 13 bis 15 Jahre“ und „Bündel von Maßnahmen“

Neue Südtiroler Tageszeitung vom 22.06.2011: „Lahmes Verkehrskonzept“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s