GEO-Tag der Artenvielfalt – Mehr als 1800 Arten erhoben

Rund 120 Experten aus den 3 Ländern Schweiz, Italien und Österreich haben am internationalen GEO-Tag der Artenvielfalt im Val Müstair CH sowie im Münstertal I über 1800 Arten erhoben. Dabei konnten auch einige besondere Funde festgestellt werden. Die ersten Ergebnisse wurden bereits am Abend in Taufers i. M. der Öffentlichkeit vorgestellt. Großes Interesse verzeichneten auch die Exkursionen in der Prader Sand und am Rambach mit über 100 Teilnehmern. Einige Funde müssen erst noch im Labor oder genetisch analysiert werden. Die gesamte Liste der erhobenen Arten werden vom Naturmuseum Südtirol in der Fachzeitschrift Gredleriana publiziert. Der GEO-Tag der Artenvielfalt wurde erstmals grenzüberschreitend durch das Naturmuseum Südtirol und dem Schweizer Nationalpark in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Stilfserjoch, Biosfera Val Müstair Parc Naziunal und der Umweltschutzgruppe Vinschgau organisiert. Die Umweltschutzgruppe Vinschgau freut sich über den Erfolg dieser sehr interessanten Naturveranstaltung und ist überzeugt, dass damit der Blick für die Natur geschärft werden konnte.

Zett vom 26.06.2011: „Experten erheben mehr als 1800 Arten“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s