Nach Urteil des Wassergerichts: Für Rambach werden die Karten neu gemischt

Das Urteil des Wassergerichts, wonach es bei der Einreichung von Kraftwerksprojekten bis 3 Megawatt keinen Nachweis zur Grundverfügbarkeit mehr braucht, hat für großen Wirbel in Südtirol gesorgt. Sicherlich kann man dem bisherigen Landesgesetz einiges an Positivem abgewinnen. Trotzdem wurde diese Bestimmung aber immer wieder ausgenutzt und zweckentfremdet. Als bestes Beispiel nennen wir die beiden Gemeinderatsbeschlüsse von Mals und Taufers i.M. in Bezug auf den Rambach. Dort wurden nämlich mit dem Vorwand, den Rambach aus ökologischen Gründen unter Schutz zu stellen, die so genannten Großableitungen ab 3 Megawatt über die Landschaftspläne beider Gemeinden verboten. Der eigentliche Hintergrund war jedoch keineswegs die Erhaltung des Rambaches, sondern die Verhinderung der privaten Konkurrenz und selber das Geschäft mit Kraftwerken am Rambach zu machen. Schließlich hielten beide Gemeinden nach wie vor an der Verwirklichung eigener Stromerzeugung am Rambach fest. Man war sich nämlich sicher, über die Grundverfügbarkeit bessere Karten in der Hand zu haben, als private Kraftwerksbetreiber. Nun schaut es jedoch mit diesem Urteil des Wassergerichtes etwas anders aus. Wir hoffen sehr, dass sich jetzt die beiden Gemeindeverwaltungen für eine effektive Unterschutzstellung des Rambaches durchringen können. Es wäre genau im Sinne ihrer, in den jeweiligen Gemeinderatsbeschlüssen genannten Argumente, den Rambach als wahrscheinlich letzten naturnahen Talfluss in ganz Südtirol und auch in der Schweiz, für jegliche hydroelektrische Nutzung zu sperren. Die Gemeinden Taufers i.M. und Mals sollten nicht das Risiko eingehen, den Rambach der Spekulation zu opfern, dafür ist er viel zu wertvoll.

„Neue Südtiroler Tageszeitung“ vom 13.9.2011: „Die Wasser-Bombe“

Tageszeitung „Dolomiten“ vom 13.9.2011: „Grundeigner Heft aus Hand genommen“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s