Eine Mobilitätszentrale für Südtirol

Die Umweltschutzgruppe Vinschgau beschäftigt sich schon seit mehreren Jahrzehnten intensiv mit dem Thema Mobilität. Dass der Bau von neuen Straßen die Verkehrsprobleme nicht nachhaltig zu lösen vermag, zeigen immer wieder die verschiedenen Entwicklungen. Es braucht daher weit mehr. Bereits im Jahre 2003 beauftragte die Umweltschutzgruppe Vinschgau das Unternehmen Qnex in Zusammenarbeit mit dem Sozialforschungsinstitut Apollis zur Ausarbeitung eines Konzeptes für die Errichtung einer Mobilitätszentrale in Südtirol. Gefördert wurde dieses Konzept von der Stiftung Südtiroler Sparkasse. Lesen Sie dazu die interessanten Erkenntnisse:

Konzept: Eine Mobilitätszentrale für Südtirol (Auftraggeber: Umweltschutzgruppe Vinschgau)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s