Diskussionsveranstaltung „Rambach – Pro & Contra“ am 29. Mai 2012

Am Dienstag 29. Mai 2012 findet im Sparkassensaal von Laatsch (Gemeinde Mals) eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zum Thema „Rambach – Pro & contra“ statt. Alle Interessierte sind dazu herzlichst eingeladen und sollten sich an dieser wichtigen Diskussion beteiligen.

Plakat zur Veranstaltung „Rambach – Pro & Contra“ vom 29.5.2012

Flyer zur Veranstaltung „Rambach – Pro & Contra“ am 29.5.2012

Advertisements

2 Gedanken zu „Diskussionsveranstaltung „Rambach – Pro & Contra“ am 29. Mai 2012

  1. Nachhaltiger Schutz und Erhalt von Lebensräumen in einem unverbauten Wildbach contra Strom- und Wirtschaftslobby in einem wirtschaftlich strukturarmen Gebiet wie es der Obervinschgau ist? Wer wird sich letztendlich behaupten? Die Weichen werden gestellt………vergesst bei der ganzen Thematik aber bitte nicht, dass vorrangig die Anrainergemeinden eine Entscheidung zu treffen haben, und dann vor allem die örtliche Bevölkerung mit den Konsequenzen leben muss, mit allen daraus resultierenden Vor- und Nachteilen, unabhängig welche Lobby hier das „Rennen“ machen wird. Demnach ist es wichtig auch über die rechtlichen (gesetzlichen) Folgen mit allen Konsequenzen einer eventuellen Unterschutzstellung des Rambaches zu informieren, das heißt totale Transparenz auch von langfristigen Zielsetzungen und nicht erst nachträglich scheibchenweise die vollendeten Tatsachen auf den Tisch zu bringen. Und: jedes Schutzprojekt ist nur dann ein gutes Schutzprojekt, wenn es dann von der eindeutigen Mehrheit der betroffenen Bevölkerung akzeptiert und mitgetragen wird…. ansonsten….lässt die Problematik wie z. B. die Akzeptanz des Nationalparks Stilfserjoch grüßen……
    Und noch etwas: Naturschutz heißt nicht der örtlichen Bevölkerung „etwas wegzunehmen“, sondern ihr „mehr zu geben“,

  2. Das Youtube vom Rambach ist großartig!! Man kann nur hoffen, daß dieser Kraftwerkswahnsinn nicht kommt.
    Wir haben leider die Unterschriftenaktion nicht mitbekommen, als Nachbarn im Oberen Gericht, aber wir würden auch gerne unterschreiben für dieses Flußjuwel:
    Brigitte und Hans Wille aus 6522 Kauns
    Unsere Region ist von den Kraftwerksprojekten GKI und Platzertal-Kaunertal-Pumpspeicher massivst bedroht. Für uns ist der Obervinschgau mit dem Münstertal eine Oase der Natur und wir sind so oft es möglich ist, bei Euch wandernderweise unterwegs!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s