Insektizide: EU-Behörde warnt vor möglichen Nervenschäden – Wirkstoffe auch in Südtirol zugelassen – IMIDACLOPRID auch in Grasprobe bei der Grundschule Tartsch gefunden!

Pestizide gefährden Bienen und die Gesundheit der MenschenLaut einem Bericht von SPIEGEL ONLINE  können möglicherweise zwei Pestizide die Hirnentwicklungen beeinträchtigen. Die zuständige EU-Behörde will die Grenzwerte für die Substanzen senken und fordert künftig größere Hürden bei der Zulassung.

Lesen Sie dazu mehr im betreffenden Bericht:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/neonikotinoide-eu-behoerde-warnt-vor-moeglichen-nervenschaeden-a-939622.html

Der gefährliche Wirkstoff IMIDACLOPRID wurde auch in unserer Grasprobe vom 11.06.2013 bei der Grundschule in Tartsch gefunden.

Laut Wirkstoffverzeichnis für den integrierten Kernobstbau 2013 sind auch in Südtirol Insektizide mit den Wirkstoffen Acetamiprid und Imidacloprid zugelassen, siehe folgende Liste, Anlass genug, die Zulassung dieser Wirkstoffe in Südtirol dringend zu überdenken!

Wirkstoffverzeichnis für den integrierten Kernobstbau 2013 in Südtirol

Hund durch Pflanzenschutzmittel vergiftet:

http://www.suedtirolnews.it/d/artikel/2013/12/19/autopsie-hund-durch-pflanzenschutzmittel-vergiftet.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s