Wieder Mäusegift im Heufutter

Mäusegift im Heufutter (Foto Umweltschutzgruppe Vinschgau) Schon wieder erreichte uns eine Information eines besorgten Viehbauern, der in seinem Heufutter Mäusegift-Säcklein vorgefunden hatte. Dieses Gift wird aufgrund der zahlreichen Mäuse vielfach im konventionellen Obstbau eingesetzt, im biologischen Anbau sind diese verboten. Zudem wird mit Schneckengift gegen Wildhasen vorgegangen, letzthin sind auch Hunde daran qualvoll gestorben. Wir sind der Auffassung, dass der verstärkte Einsatz von Giften aller Art in der Landwirtschaft zu einer erhöhten Belastung in der Umwelt führt und dadurch die Gesundheit für Mensch und Tier gefährdet wird.

Sicherheitsdatenblatt: Bromadiolon-Koeder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s