Online-Umfrage der Initiative für mehr Demokratie

Logo Initiative für mehr Demokratie in SüdtirolDie Initiative für mehr Demokratie organisiert derzeit eine Online-Umfrage, die wir hier weitergeben:

Wie wollen wir in Zukunft wählen?

Mach mit bei der Online-Befragung für ein besseres Wählen der Initiative für mehr Demokratie!

Nicht nur wen wir bei politischen Wahlen wählen, sondern auch wie, d.h. nach welchen Regeln wir wählen, entscheidet in hohem Maß darüber, wie Politik stattfindet und unsere Demokratie funktioniert. Wenn wir Jahrzehnte lang immer nach den selben Regeln gewählt haben, dann ist es schwierig uns vorzustellen, dass Wählen auch ganz anders praktiziert werden kann. Ein Blick in unser Nachbarland Schweiz zeigt, dass Wählen ein ernsthafteres Geschäft sein kann, als wir es kennen und dass damit die Qualität der Politik und der Demokratie entsprechend um vieles höher sein kann, als wir es gewohnt sind.

Die Initiative für mehr Demokratie schreibt ein neues Wahlgesetz für Südtirol. Das Ziel ist ein freieres Wählen, das mehr Möglichkeiten der Auswahl bietet, eine größere Verantwortlichkeit der Vertreter gegenüber der Wählerschaft, die tendenzielle Überwindung der Gegenüberstellung einer Mehrheit und einer Opposition und damit der Übergang von einer Konkurrenz- zu einer Konkordanzdemokratie mit direkter Kontrolle durch die Bürgerinnen und Bürger.
Bei laufenden Arbeiten zu diesem Wahlgesetzentwurf ist es uns wichtig eine Vorstellung davon zu vermitteln, wie verschieden die Möglichkeiten des Wählens sein können und Hinweise zu bekommen, wie Bürgerinnen und Bürger diese verschiedenen Möglichkeiten bewerten.

Das Ziel ist ein Wahlgesetzentwurf, der den Erwartungen und Wünschen möglichst vieler Menschen im Land entspricht und den wir in einer Volksabstimmung allen Stimmberechtigten zur Annahme vorlegen wollen.

Mitmachen beim Zustandekommen eines besseren Wahlgesetzes! So fängt mehr Demokratie in Südtirol an!

Und hier geht es direkt zur Online-Befragung!
(und hier in italienischer Sprache)

p.s.:
– Wer sich eingehender mit den einzelnen Fragen befassen will, findet dort Links zu vertiefenden Anmerkungen.
– Wer selber zu einzelnen Punkten der Befragung etwas anmerken möchte, möge uns bitte diese per Mail schicken. In der Befragung selber ist es nicht möglich, Anmerkungen festzuhalten.
– Wer etwas über ein anderes Politikverständnis erfahren möchte, das sich in einem neuen Wahlgesetz ausdrücken kann, mögen sich hier unsere Zeitung im pdf – Format herunterladen (Seite 1; Seite 2; Fragebogen; Seite 5; Seite 6) oder sich die Zeitung in unserem Büro in Bozen oder bei unseren Bezirksgruppen besorgen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s