So zerstört man unsere Flussläufe und noch viel mehr – Cosí si uccidono i corsi d´aqua

So vergiftet man unsere Natur mit Pestiziden

So vergiftet man unsere Natur mit Pestiziden

Die Probleme durch den großen Pestizideinsatz in Südtirols Landwirtschaft reißen nicht ab. Aktuellstes und eklatantes Beispiel ist die Vergiftung eines Flusslaufes in der Südtiroler Gemeinde Plaus. Nach amtlichen Angaben wurden im Plauser Gießen auf fast 2 Kilometern zahlreiche tote Fische aufgefunden. Die durchgeführten Laboranalysen haben eine hohe Konzentration an Chlorpyrifos, einen merklichen Gehalt an Bupirimat und Spuren von Boscalid und Weiterlesen

Advertisements

Pestizidvergiftete Fische in Südtiroler Bach – Wir machen uns große Sorgen um Gesundheit und Umwelt!

Schon seit mehreren Jahren prangern wir den massiven Pestizideinsatz in Südtirol an. Pestizidanalysenmit Pestiziden vergiftete Fische im Bach mit Gras oder Wasser haben immer wieder ergeben, dass es Rückstände gibt. So haben wir auf Schulhöfen, Kinderspielplätzen, Radwegen, in Biotopen bedenkliche Rückstände von verschiedenen Pestzizid-Wirkstoffen vorgefunden. Trotz dieser untragbaren Situation und der bekannten Probleme ist es nicht Weiterlesen

Zuerst die Bienen, dann wir? Südtirols Bienen am stärksten mit Pestiziden verseucht, Behörden schweigen!

2013-2303-abdrift-obstbauNeue Untersuchungen befassen sich mit dem Einfluss der Neonicotinoide auf den Menschen. Sie können die Entwicklung des kindlichen Gehirns negativ beeinflussen. Die beiden untersuchten Stoffe lmidacloprid und Acetamiprid beeinträchtigen die Entwicklung von Neuronen und die Bildung von Hirnstrukturen, die mit Lern- und Gedächtnisfunktionen zu Weiterlesen

Pestizide machen krank – Trotz Grenzwerten – Pestizid schädigt Gehirne Ungeborener – Chlorpyrifos in Agrios-Richtlinie zugelassen

Weltweit werden Pestizidwirkstoffe in rund 5.000 unterschiedlichen Spritzmitteln verwendet. Diese große Vielfalt von Schadstoffen kann, je nach Wirkungsweise, jede unserer elementaren Körperfunktionen gefährden. Viele Toxikologen halten die existierenden Grenzwerte für nicht ausreichend. Südtirol ist dabei keine Insel der Seeligen. Immer wieder gibt es Probleme mit der Ausbringung von Weiterlesen