So zerstört man unsere Flussläufe und noch viel mehr – Cosí si uccidono i corsi d´aqua

So vergiftet man unsere Natur mit Pestiziden

So vergiftet man unsere Natur mit Pestiziden

Die Probleme durch den großen Pestizideinsatz in Südtirols Landwirtschaft reißen nicht ab. Aktuellstes und eklatantes Beispiel ist die Vergiftung eines Flusslaufes in der Südtiroler Gemeinde Plaus. Nach amtlichen Angaben wurden im Plauser Gießen auf fast 2 Kilometern zahlreiche tote Fische aufgefunden. Die durchgeführten Laboranalysen haben eine hohe Konzentration an Chlorpyrifos, einen merklichen Gehalt an Bupirimat und Spuren von Boscalid und Weiterlesen

Brigitte woman: REPORTAGE „Aufstand unter Apfelbäumen“

DE_Brigitte_Woman_SF_WinMals wäre ein idyllisches Dorf in Südtirol, wenn nicht die Obstbauern ringsum Pflanzenschutzmittel verspritzen würden. Vier Frauen wollen es nicht hinnehmen, dass ihre Weiterlesen

Diskussionsabend „Pestizide und Bienensterben

Plakat Pestizide und BienensterbenWie wichtig sind Bienen für uns Menschen überhaupt? Warum sterben immer mehr Bienen? Welche Folgen bringt das Bienensterben für uns Menschen mit sich? Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Bienensterben und dem Pestizideinsatz? Was können wir gegen das dramatische Bienensterben eigentlich tun? Über diese und weitere Fragen werden wir gemeinsam mit Walter Haefeker, dem Präsidenten des Europäischen Berufsimkerverbandes EPBA und dem Imker Georg Eller aus Marling am Freitag, 17. April 2015 ab 20,00 Uhr unter der Leitung des Moderators Friedrich Haring im Kulturhaus in Weiterlesen

Filmvorstellung: DAS WUNDER VON MALS

Wir laden herzlichst ein zur Vorstellung des Filmprojektes:

2015-0204 plakat filmprojekt das wunder von mals Kopie 2

11 Gemeinderäte gegen pestizidfreie Gemeinde Mals – Volkswille interessiert nicht

Spritzmittel-Abdrift im Vinschgauer Obstbau ist ein großes ProblemPRESSEAUSSENDUNG 
des Promotorenkomitees zur Malser Volksabstimmung 
 
Am 7. Jänner 2015 kam der Malser Gemeinderat zu einer Sitzung zusammen, um die Ergänzung der Gemeindesatzung zu beschließen, die nach dem Ausgang der Volksabstimmung vom Herbst vergangenen Jahres – mit einer Zustimmung zu einem eingeschränkten Pestizidverbot von rund 76 Prozent – notwendig geworden war.  Weiterlesen

Schreckgespenst Politiker-Wille: 11 NEIN-SAGER verhindern vorerst die Chance einer pestizidfreien Gemeinde Mals

Die Malser Bürger setzen sich für den Schutz ihrer Gesundheit ein (Foto Umweltschutzgruppe Vinschgau)Auf der Gemeinderatssitzung vom 7.1.2015 in Mals sollten eigentlich die gewählten Volksvertreter den Willen der großen Mehrheit der Malser Gemeindebürger umsetzen. Schließlich handelt es sich um eine eindeutige demokratische Willensbekundung der Malser Bevölkerung für eine Weiterlesen

Mals im Fokus der Bioland Delegiertenversammlung in Fulda – „Wir müssen raus aus der Pestizid-Falle“

Ulrich Veith, Günter Wallnöfer, Jan Plagge, Martina Hellrigl, Michael Oberhollenzer (Foto Bioland)

Ulrich Veith, Günter Wallnöfer, Jan Plagge, Martina Hellrigl, Michael Oberhollenzer (Foto Bioland)

PRESSEINFORMATION VON BIOLAND SÜDTIROL: Über 140 Delegierte Bioland Bauern sind Ende November aus ganz Deutschland und Südtirol nach Fulda gereist, um die Bioland Richtlinien weiterzuentwickeln und sich agrarpolitisch auszutauschen. Die gewählten Vertreter der Bauern diskutierten mit dem Bioland Präsidium, den Fachausschüssen und Gästen über die Wege in die Landwirtschaft der Zukunft. Die Bundesdelegiertenversammlung – sozusagen das „Bioland Parlament“, tagt zweimal im Jahr. Ein Höhepunkt der Tagesordnung war der Bericht des Malser Bürgermeisters Ulrich Veith. Zusammen mit einer Vertreterin der verschiedenen Malser Bürgerinitiativen, Martina Hellrigl, und dem Vizeobmann von Bioland Südtirol, Günther Wallnöfer, erklärte Veith die Weiterlesen